Zweiter Platz im Landesfinale!

Die Mädchenmannschaft Handball des Megina-Gymnasiums triumphiert im Landesentscheid.

IMG 3018

Am 09.04.2019 fand in Trier der Landesentscheid Handball der Wettkampfklassen IV statt, bei dem die Mannschaft des Megina-Gymnasiums durch etwas Losglück erst im zweiten Spiel antreten musste, und zwar gegen die Mannschaft des Max-Planck-Gymnasiums Trier. Es entwickelte sich ein packendes Spiel gegen eine gleichwertige Mannschaft, in dem die Megina-Mädchen mehrfach zurücklagen. Jedoch konnten sie sich mit großem Willen und mutigem Spiel immer wieder zurückkämpfen. In der letzten Minute verhinderte Torfrau Mona Ihle bravourös den gegnerischen Ausgleich, bei eigenem Ballbesitz gelang sogar noch der Treffer zum verdienten 10:8 durch Tore von Lukah (2), Lea (2), Mira (2), Lia (2), Hannah und Leni.
Da die Trier auch das erste Spiel verloren hatten, war schon klar, dass man mindestens Platz 2 erreicht hatte, und die Mannschaft ging konzentriert, aber ohne Nervosität ins abschließende Spiel gegen die Mannschaft des Gymnasiums Schifferstadt. Diese erwies sich wie erwartet als sehr starker Gegner, das Spiel konnte durch wiederum große Kampfkraft über weite Strecken ausgeglichen gestaltet werden. Am Ende fehlte aber leider das entscheidende Quäntchen Glück und man musste sich dem Favoriten geschlagen geben. Die Tote warfen Lia (3), Leni (2), Mira (2), Lukah, Hannah und Emma. Trotz der Niederlage gab es zurecht viel Lob von den mitgereisten Eltern, der gegnerischen Trainerin sowie dem Veranstalter und die Freude, die zweitbeste Mannschaft in Rheinland-Pfalz zu sein, war riesengroß.
Die Mannschaft: Mira Rausch, Filippa Lanser, Mona Ihle, Lea Gaugler, Emma Kluwig, Hannah Liesen-eld, Lukah Braun, Lia Wunder, Leni Schlich, Leonie Retterath
Slg

IMG 3019

IMG 3023