Informatik

InfomatikLogoSeit Sommer 2010 besteht am Megina-Gymnasium die Möglichkeit, Informatik ab der Klasse 9 als freiwilliges Fach mit drei Stunden pro Woche zu wählen. Es werden keine besonderen Vorkenntnisse oder Fertigkeiten im Umgang mit dem Computer vorausgesetzt. Allerdings sollte das Interesse und die Motivation, sich drei Stunden pro Woche mit informatischen Fragestellungen zu beschäftigen, vorhanden sein. Zwei Beispiele für solche Fragestellungen sind:

Wie können Zahlen, Texte, Bilder und Videos auf dem PC oder dem Handy gespeichert werden, obwohl solche Systeme nur mit Nullen und Einsen umgehen können?

Was steckt dahinter, wenn eine Internetseite aufgerufen wird?

Unabhängig von dieser Wahlmöglichkeit für die Klassen 9 und 10 kann Informatik in der MSS als dreistündiger Grundkurs gewählt werden.

Eine Übersicht aller Themengebiete für das Wahlfach in der Mittelstufe und das Grundfach in der Oberstufe finden Sie in den Lehrplänen: http://gymnasium.bildung-rp.de/lehrplaene-epa-bildungsstandards-abitur.html (Stand: 12.11.2011)

Einen guten Eindruck des Faches können alle SchülerInnen ab der Klasse 5 jedes Jahr beim Wettbewerb Informatik-Biber erhalten. Im Jahr 2011 hat unsere Schule mit fast 300 Schülerinnen und Schülern an diesem Wettbewerb teilgenommen.

Jakob Ternes belegt ersten Platz beim Regionalwettbewerb

Jakob Ternes aus der MSS 11 konnte sich am 12.02.2020 beim Regionalwettbewerb von JUGEND FORSCHT in Remagen auf der ersten von drei Wettbewerbsebenen durchsetzen.

Ehrung der Preisträger

Rund 300 Schülerinnen und Schüler des Megina-Gymnasiums haben im vergangenen Jahr an dem Wettbewerb teilgenommen, der das Interesse an Informatik durch spannende Aufgaben wecken soll.

Ehrung der Preisträger

Florian Jüngermann erreicht Bronzemedaille

Durch den Sieg beim Bundeswettbewerb Informatik im Herbst 2017 erlangte Florian Jüngermann die Zulassung zur Teilnahme an der diesjährigen  Internationalen Informatik-Olympiade vom 1.-8. September 2018 in Japan.