Geschichte

Von der Friedlichen Revolution zur deutschen Einheit

Mit Unterstützung der Stadt Mayen wird am Megina Gymnasium eine Plakatausstellung zur deutsch-deutschen Geschichte gezeigt.

Geschichte

Wer nicht von 3000 Jahren sich weiß Rechenschaft zu geben,
bleib im Dunkeln unerfahren, mag von Tag zu Tage leben!”

(Johann Wolfgang von Goethe)

Organisation

Seinem hohen allgemeinbildenden Wert entsprechend wird das Fach Geschichte von Klasse 7 bis 13 durchgehend unterrichtet und kann auch in der Oberstufe nicht abgewählt werden. Hier ist es entweder als Leistungskurs oder als Grundkurs zu belegen.

Stundentafel

Geschichte wird in Klasse 8 einstündig und gegebenenfalls auch epochal erteilt. In den Klassen 7, 9 und 10 umfasst es jeweils zwei Stunden, in der Oberstufe wird der Unterricht entsprechend den Vorgaben der MSS im Leistungskurs vierstündig und im Grundkurs zweistündig erteilt.

Lehrbuch

Als Lehrwerk ist in der Mittelstufe „Forum Geschichte (Rheinland-Pfalz)” (Cornelsen-Verlag) eingeführt.

Bd. 1/2 für Klassen 7 und 8

ISBN 978-3-06-064023-2

Bd. 3 für Klasse 9

ISBN 978-3-06-064024-9

Bd. 4 für Klasse 10

ISBN 978-3-06-064233-5

 

Bitte beachten Sie die aktuellen Schulbuchlisten.

Als Lehrwerk in der Oberstufe ist für alle Kursarten „Buchners Kompendium Geschichte. Von der Antike bis zur Gegenwart“ eingeführt (ISBN 978-3-7661-4661-8). Dieses Lehrwerk ist einbändig:

Bedeutung

Der Geschichtsunterricht am Megina-Gymnasium wird quellenbezogen, problemorientiert und multiperspektivisch erteilt und fordert so in besonderer Weise das kritische Urteil der Schülerinnen und Schüler heraus. Er zielt darauf ab, umfassende Geschichtskenntnisse aller Epochen zu vermitteln, da diese die Grundlage für alle geistes-, kultur- und sozialwissenschaftlichen Fächer einschließlich der Rechtswissenschaft, aber auch für die naturwissenschaftlichen Fächer bilden. Wir sehen den Geschichtsunterricht als wesentliches Element jeglicher staatsbürgerlicher Bildung, da er mit den Architekturprinzipien des modernen Gemeinwesens Freiheit, Eigenverantwortung, Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Soziale Marktwirtschaft bekannt macht. Über Beschäftigung mit Geschichte wollen wir aber auch zum Nachdenken über die eigene Identität anregen, Selbstvertrauen schaffen und unsere Schülerinnen und Schüler durch Erinnerung schaffende Bildung wirksam vor Indoktrination schützen. Darin sehen wir eine notwendige Stärkung der Grundlagen unserer freiheitlichen Ordnung, während hingegen totalitäre Systeme stets auf Verkürzungen und Umdeutungen von Geschichte angewiesen bleiben.

Geschichte ist somit unverzichtbarer Bestandteil gymnasialer Bildung (nicht nur) an unserer Schule.

Besonderheiten

Geschichte kann an unserer Schule auch bilingual belegt werden.

Für die Klassen 10 findet jeweils am 9. November zur Erinnerung an den Fall der Berliner Mauer ein Filmprojekt statt.

Besondere Fördermöglichkeiten bestehen in der Teilnahme am Bundeswettbewerb für Geschichte (freiwillig) und in der Möglichkeit, eine Facharbeit zu schreiben (für Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses).

Exkursionen werden als sinnvoll eingestuft und finden in Eigenverantwortung der jeweiligen Fachlehrkraft in unterschiedlicher Form und zu verschiedenen Zielen statt.

Daneben gibt es Einzelprojekte unterschiedlicher Art.

Vortrag von Oberst Dr. Gruhl

Am 29.01.2020 besuchte der Kommandeur der Oberst-Hauschild-Kaserne den MSS 13 G2 Kurs von Herrn Feige, um einen Vortrag über die NATO und die Rolle Deutschlands in der transatlantischen Organisation zu halten.

Institut für Geschichtswissenschaft und Bundeshaus

Am 3.06.2019 traf sich der Leistungskurs Geschichte 2 (Herr Feige) der MSS 12 zu einer Exkursion nach Bonn.

Authentisch und bewegend - die Konzertlesung von Stephan Krawczyk

Die Schülerinnen und Schüler der MSS 11 und 12 hatten am Dienstag, 4.12.2018 die Gelegenheit, ins Gespräch mit Stephan Krawczyk zu kommen, einem herausragenden Vertreter der Bürgerrechtsbewegung in der DDR.