Maskenpflicht (ab 13.09.21)

Wenn eine Warnstufe erreicht wird, sind in den Schulgebäuden grundsätzlich Masken3 zu tragen.

  1. Wird in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinander folgenden Tagen die Warnstufe 1 gemäß CoBeLVO erreicht, so gilt ab dem übernächsten Tag die Maskenpflicht für alle Personen im gesamten Schulgebäude, bis der Platz im Klassenraum, im Lehrerzimmer oder im Büro erreicht ist. Während des Unterrichts am Platz und im Freien besteht keine Verpflichtung, eine Maske zu tragen.
  2. Wird in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinander folgenden Tagen die Warnstufe 2 gemäß CoBeLVO erreicht, so gilt ab dem übernächsten Tag die Maskenpflicht zusätzlich auch am Platz im Klassenraum, im Lehrerzimmer oder im Büro; die Maskenpflicht im Klassenraum gilt nicht für Personen in Grund- und Förderschulen. Im Freien besteht keine Verpflichtung, eine Maske zu tragen.
  3. Wird in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinander folgenden Tagen die Warnstufe 3 gemäß CoBeLVO erreicht, so gilt ab dem übernächsten Tag die Maskenpflicht zusätzlich für alle Personen in Grund- und Förderschulen auch am Platz im Klassenraum, im Lehrerzimmer oder im Büro. Im Freien besteht keine Verpflichtung, eine Maske zu tragen.
   gesamtes Schulgebäude am Platz im Klassenzimmer,  im Freien
 Warnstufe 1  Maskenpflicht keine Maskenpflicht  keine Maskenpflicht
 Warnstufe 2  Maskenpflicht

GS / FöS: keine Maskenpflicht

Sek. I/II: Maskenpflicht

 keine Maskenpflicht
Warnstufe 3   Maskenpflicht Maskenpflicht  keine Maskenpflicht

Die aktuelle Warnstufe ist unter https://add.rlp.de/de/corona-schulen/gefahrenstufen-der-jeweiligen-landkreise/ veröffentlicht.

3 Geeignet sind Medizinische Gesichtsmasken oder Atemschutzmasken der Standards KN95/N95 oder FFP2 oder eines vergleichbaren Standards. Für Schülerinnen und Schüler der Primarstufe werden medizinische Masken empfohlen, es sind aber auch Alltagsmasken zugelassen.